Verbesserung der Trinkwasserversorgung für die BewohnerInnen von Llano Grande und La Reforma in Nicaragua

Projetlaufzeit: 1.10.2011 bis voraussichtlich 31.3.2014

Im Oktober 2011 wurde unser Antrag vom Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) bewilligt. Seither wurde in Llano Grande und La Reforma bei  Masaya zunächst ein Büro und eine Versammlungshütte gebaut, dann unter fachlicher Anleitung Erde ausgehoben, Wasserrohre verlegt, Latrinen mit neuen Sickergruben versehen,  um das Grundwasser vor Verschmutzung zu schützen. Terrassen wurden angelegt, Bäume zum Schutz vor weiterer Erosion gepflanzt, ein Brunnen gebaut und eine neue Stromtrasse gelegt, um das neue Leitungssystem mit Trinkwasser speisen zu können.

Weiterlesen...

Nicaragua - Verbesserung der Lagerkapazitäten von ökologischen Produkten des Kleinbauernvereins APRENIC - Region León

Projektlaufzeit: 01.10.2009 - 31.03.2011
Am 1. Oktober 2009 konnte APRENIC mit den vorbereitenden Arbeiten beginnen, nachdem der Projektantrag vom Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) bewilligt worden war. Der Werkhof Darmstadt e.V. hat bereits mehrfach Projekte während der letzten 13 Jahre seit Gründung des Vereins APRENIC (Asociación de Productores ecológicos de Nicaragua) unterstützt. Die technische Beratung wird von FUNICA (Fundación para el Desatollo tecnologico, agropecuario y forestal de Nicaragua) übernommen.

Weiterlesen...

Nicaragua - Förderung von Mädchen und Frauen zum Schutz vor familiärer und sexueller Gewalt in Ciudad Sandino

Projektlaufzeit: 01.04.2008 - 31.03.2011
Nach langjähriger loser Zusammenarbeit mit CECIM (Centro de Educación y Capacitación Integral Hna.Maura Clarke) in Ciudad Sandino wurde vom BMZ das Projekt "Förderung von Mädchen und Frauen zum Schutz vor familiärer und sexueller Gewalt" für 3 Jahre bewilligt.

Weiterlesen...

Nicaragua - Sozialer Wohnungsbau

Projektlaufzeit: 01.11.2007 - 01.11.2011
Im November 2007 wurde in Nicaragua das EU-Vorhaben "Sozialer Wohnungsbau mit integrierter Lehrlingsausbildung und ökologisch nachhaltiger Produktionsweise" begonnen.

Das Projekt hat drei klar voneinander getrennte Komponenten, die sich gegenseitig ergänzen. Es wird im Hauptort des Departements Jinotega eine Produktionswerkstatt für "EcoMaterialien" (Eco steht für Ökologie und Ökonomie) bauen und einrichten, einen Ausbildungsbetrieb für Maurer aufbauen und ein soziales Wohnbauunternehmen betreiben. Die Europäische Union hat 2007 für das Projekt eine Kofinanzierung bewilligt, die über vier Jahre läuft. Daneben finanziert das Land Hessen als Kofinanzierung die Berufsausbildung der Maurerauszubildenden in den Jahren 2010 und 2011.

Weiterlesen...