Besuch bei La Luz

Die Schulungen für dieses Jahr waren bereits abgeschlossen, 19 Familien mit behinderten Angehörigen haben einen kleinen Kredit zwischen 100 und 200 € erhalten, den sie innerhalb von 6 Monaten zurückzahlen werden.

Susana Melendes beginnt morgens um 4 mit der Zubereitung von Fruchtsäften und Donuts, die sie vormittags vor ihrem Haus verkauft. Mittags kauft sie Kaffeestückchen, die sie auf den Straßen Masayas verkauft. Wir treffen sie nachmittags um 3 in einem Park, da hat sie das meiste bereits verkauft.  Spätestens um 5 muss sie die Einkäufe für den nächsten Tag erledigen, danach noch Haushalt, bei dieser Arbeit hilft ihr 30-jähriger Sohn ein wenig. Er hat das Downsyndrom und kann nicht selbständig arbeiten. Ihr Mann hat keine regelmäßige Arbeit.

 

Auch Sandra Sanchez Tag beginnt morgens um 4. Sie backt Teigtaschen und bereitet landestypische Erfrischungsgetränke aus Mais und Kakao, die sie vor ihrem Haus verkauft.Schattenspendende Bäume laden zum Verweilen ein. Sie hat von dem Kredit einige Stühle gekauft, damit mehr Kunden Platz finden, der Tisch soll in den nächsten Tagen geliefert werden. Das Geschäft funktioniert allerdings nur, wenn es nicht regnet. An solchen Tagen hilft Sandra in anderen Haushalten aus und versucht, ihre Waren weiterzuverkaufen. Sie hat 2 Kinder. Der 15-jährige Sohn bereitet sich auf sein Abitur in 2 Jahren vor. Die 21-jährige Tochter studiert an den Wochenenden Journalismus. Nach ihrem Abschluss in einem Jahr möchte sie bei einem Rundfunksender arbeiten. Sie muss wegen einer celebralen Bewegungsstörung regelmäßig Medikamente einnehmen, die nicht aus der staatlichen Gesundheitsversorgung finanziert werden. Das sind monatlich zusätzliche 84 €, die verdient werden müssen. Ein durchschnittliches Gehalt im informellen Sektor beträgt ca. 200 €, das reicht nur unter großen Einschränkungen für die kleine Familie. Ohne das kleine staatliche Stipendium des Sohnes wäre die Not noch größer. Sandra hofft, mit einem weiteren Kleinkredit ein Zinkdach errichten zu können, damit die Kunden auch bei Regen kommen.