Trinkwassersicherung im Mittleren Pilcomayo- Gebiet

Neues BMZ Projekt vom 1.9.2018 bis 29.2.2020

In den 4 Nivaĉle-Gemeinden des Mittleren Pilcomayo-Gebiets im Chaco mit seinen aktuell 1.100 Bewohner*innen herrscht aufgrund der geohydrologischen bzw. klimatischen Konstellation sowie der gegenwärtigen Unzugänglichkeit der Wasserressourcen strukturelle Trinkwasserknappheit, was in den vergangenen Jahren zu kritischen Situationen geführt hat. Während eines Projektbesuchs 2013 wurde das auch für die Besucherin offensichtlich.

Weiterlesen...

Gemeindezentrum in Pedro P. Peña

BMZ-Projekt 2016-2017

Hoch oben im Norden des paraguayischen Chaco kurz vor der Grenze zu Bolivien haben sich rund um den während des Chacokrieges bedeutsamen Militärstützpunkt Pedro P. Peña wieder Nivaclé und Manjui angesiedelt. Dieser Ort bildet heute das Zentrum des Oberen Pilcomayo Gebietes. Deshalb wurde auch hier das Gemeindezentrum mit 4 Räumen errichtet.

Weiterlesen...

Neues Projekt am oberen Pilcomayo

Ebenso wie die beiden vorangegangenen BMZ-Projekte im paraguayischen Chaco, wird auch das neue Projekt von der NRO Tierra Libre umgesetzt. Eine der Besonderheiten des neuen Projektgebiets im Oberen Pilcomayo ist, dass die Nivaĉle und die zur selben Sprachfamilie gehörenden Manjui in den meisten Gemeinden zusammenwohnen, wobei die Manjui-Komponente generell jeweils in der Minderheit ist. Nur die Gemeinde Mistolar ist rein Nivaĉle, während die Gemeinde Santa Rosa sich nahezu ausschließlich aus Manjui zusammensetzt; letztere ist die einzige Gemeinde im paraguayischen Chaco, in der die Manjui-Sprache nicht direkt vom Aussterben bedroht ist.

Weiterlesen...

Lebensraumsicherung der Nivaĉle und Manjui im Oberen Pilcomayo-Gebiet (2)

BMZ Projekt seit März 2016

Die ersten beiden BMZ-Projekte in den weiter südöstlich am Pilcomayo gelegenen Siedlungsgebieten der Nivaĉle konnten erfolgreich abgeschlossen werden. Bei der Durchsetzung der Landforderungen und staatlicher Infrastrukturmaßnahmen ist weiterhin Geduld und Beratung gefordert, die unser Partner Tierra Libre in allen Gemeinden bei Bedarf anbietet. Erfreulicherweise hat sich die Zusammenarbeit zwischen den Gemeinde-vertretungen der Nivaĉle und dem Instituto Paraguayo del Indigena (INDI) mit der Zeit gut entwickelt.

Weiterlesen...

Bericht über den Besuch bei den Nivaĉle

im Chaco von Paraguay am 28. Juni 2016 um 19:30 Uhr

im Weltladen Darmstadt, Elisabethenstr. 51