BMZ-Projekt vom 1.11.2012 – 30.4.2014 Indigene im Chaco von Paraguay kämpfen um Landrechte

825 Nivaĉle aus 4 Dörfern organisieren sich

Erfahrungen der vergangenen Jahrzehnte mit der erfolgreichen Transferenz von Land an indigene Gemeinden in Paraguay (u.a. im Falle der Ayoreode, Toba-Maskoy und Enxet Sur) zeigen, dass es bei entsprechend starker Dynamik seitens der sozialen Basis durchaus möglich ist, Transferierungsprozesse dieser Art einzuleiten, insbesondere dann, wenn die indigenen Gemeinden mit der gezielten Unterstützung einer nicht-staatlichen Institution rechnen können.

Weiterlesen...